Abschlussveranstaltung Kultur für JEDE*N! 2022 im Filmmuseum Potsdam

11.09.2022, 18:00–19:00 Uhr
vor und im Filmmuseum Potsdam

Abschlussveranstaltung Kultur für JEDE*N! 2022 im Filmmuseum Potsdam

tanzende Jugendliche vor dem Filmmuseum
vor und im Filmmuseum Potsdam
Breite Straße 1A
14467 Potsdam
|

Ab 18:00 Uhr

Come Together - Zusammenkommen und Austausch zu Kultur für JEDE*N! auf dem Platz vor dem Filmmuseum

  • Live-Musik: Live-Musik mit Mojo Two: Jazz und Jazzverwandtes auf Gitarre und Piano
  • Company der Tanzakademie Erxleben: buntes Programm verschiedenster Tanzrichtungen

19:00 Uhr „Die Kunst der Nächstenliebe“ (2019, FSK 0), Kinosaal

vorab Tagesabschlussworte der Initiatoren*innen von Kultur für JEDE*N!

-----

Vor dem Filmmuseum lädt das Team vom AWO Büro KINDER(ar)Mut alle Teilnehmer*innen und Gäste zum geselligen Ausklang und Austausch ein.

Das Duo Mojo Two sorgt für die musikalische Atmosphäre und die Tänzer*innen der Tanzakademie Erxleben präsentieren ein buntes Programm verschiedenster Tanzrichtungen von Ballett über Contemporary zu Hip Hop und Stepptanz.

Abschließend wird um 19:00 im Kinosaal des Filmmuseum Potsdam der Film „Die Kunst der Nächstenliebe“ gezeigt.

Seien Sie herzlich eingeladen!

Livemusik mit Mojo Two

Jazz und Jazzverwandtes auf Gitarre und Piano

Das Duo Mojo Two besteht aus dem Berliner Gitarristen Tobias Schmidt und dem Potsdamer Pianisten Matthias Opitz.

Tobias Schmidt widmete sich dem Jazzstudiengang an der Berliner H.d.K. Er nahm an diversen Workshop’s teil, u. a. bei Bobby Mc Ferrin und Michael Sagmeister und spielt in verschiedenen Jazz-, Fusion- und Funkprojekten.

Matthias Opitz sammelte seine musikalischen Erfahrungen in den Band’s Keimzeit und East Blues Expirience. Zur Zeit spielt er in den Bands Confessin’ the Blues, Billi’s Beer Belly Boys und dem Jazzduo TWO In ONE. Mit Tobias Schmidt verbindet ihn auch das langjährige Musizieren in seinem Hammondorgel Trio. (Matthias Opitz Trio).

Zum Repertoire von Mojo Two gehören Jazz Standards, Coverversionen bekannter Stücke und eigene Kompositionen.

Mail an Matthias Opitz

Französische Komödie „Die Kunst der Nächstenliebe“

Isabelle versucht zu helfen, wo es nur geht. Und vor lauter Eifer auch dort, wo es nicht geht. Mit feinem Humor untersucht Gilles Legrand mit seiner grandiosen Hauptdarstellerin Agnes Jaoui die Kunst der Nächstenliebe.

Mit scharfer Zunge und noch schärferem Blick geht Regisseur Gilles Legrand der neuen Liebe zur Moral auf den Grund. Zusammen mit seiner wunderbaren Hauptdarstellerin Agnès Jaoui gelingt ihm mit DIE KUNST DER NÄCHSTENLIEBE eine raffinierte und belebende Komödie über die wahre Natur des Helfens.

OT: Les Bonnes Intentions

Gilles Legrand | FR 2019 | 103 min

Mit: Agnès Jaoui, Alban Ivanov, Tim Seyfi, Claire Sermonne, Michèle Moretti, Philippe Torreton, Eric Viel

Die Tanzakademie Marita Erxleben ist ein Ort für alle Tanz- und Bewegungsbegeisterten

Ob Ballett, Hip Hop, Contemporary, Yoga oder Spezialklassen wie Musical oder Flamenco – hier findet Jede*r den richtigen Kurs, ob jung oder junggeblieben. Die Schule besteht seit 1987 und hat Studios an vier Standorten in Potsdam und Umgebung. Die Tanzakademie bemüht sich um Kultur für Jede*n und engagiert sich auch in gemeinnützigen Projekten: so tanzten zum Beispiel Mitglieder der Company in den Lockdownzeiten vor Kindertagesstätten und Seniorenheimen, um kulturelle Teilhabe und gemeinsames Tanzen und Bewegen auch in Zeiten von Corona zu ermöglichen.

Tanzakademie Marita Erxleben

 

Beschreibung des Veranstaltungsortes

Der Marstall der Preußenkönige, 1685 als Orangerie gebaut, bekam seine heutige Gestalt im 18. Jahrhundert von Sanssouci-Baumeister Knobelsdorff. Es ist Potsdams ältestes erhaltenes Gebäude. Seit 1981 residieren das Filmmuseum und ein Café in dem schönen Barockbau im historischen Zentrum von Potsdam.

Das AWO Büro KINDER(ar)MUT lädt zum fünften Mal herzlich zu einem Tag ganzen Tag voller kostenfreier Kultur ein!

Den ganzen Tag bieten Kultur- und Bürgerhäuser allen Gästen ein buntes Programm mit Musik, Autorenlesungen, Theateraufführungen und vielem mehr.

  • Kultur hält unsere Gesellschaft zusammen!
  • Kultur bildet!
  • Kultur macht Spaß!
  • Kultur soll für alle frei zugänglich sein!

Wir verstehen kulturelle Bildung als wichtiges Grundrecht und als Baustein zur Förderung einer freien und lebendigen Gesellschaft. Kostenfreie Angebote bieten Raum für zwangloses Zusammenkommen und Austausch. Daher ist kostenfreie kulturelle Bildung für uns auch eine wichtige Forderung an die Politik. Kultur für JEDE*N 2022 wird organisiert durch das Büro Kinder(ar)Mut des AWO Bezirksverbandes Potsdam e.V., mit Unterstützung der ProPotsdam.

Mutige Mutmacher*innen gesucht!

Lerne unsere mutigen Mutmacher*innen und ihre Motivation kennen,
komm mit uns auf die Reise. Menschen so vielfältig wie unser Verband.


Einblicke in unsere Arbeit findest du hier!

Einblicke in unsere Arbeit

Bild Mutige Mutmacher*innen  gesucht!
© 1990 - 2022 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.