Potsdam Museum Sonderausstellung "Bernhard Heisig ∙ Menschheitsträume ∙ Das malerische Spätwerk"

12.09.2021, 12:00–15:00 Uhr
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Barrierefrei

Potsdam Museum Sonderausstellung "Bernhard Heisig ∙ Menschheitsträume ∙ Das malerische Spätwerk"

Foto vom Potsdam Museum
Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte / Barrierefrei
Am Alten Markt 9
14467 Potsdam
|

Freier Eintritt in die laufende Sonderausstellung "Bernhard Heisig ∙ Menschheitsträume ∙ Das malerische Spätwerk"

Potsdam Museum
Potsdam Museum auf Facebook

Beschreibung des Künstlers / Projektes:

Die Sonderausstellung "Bernhard Heisig ∙ Menschheitsträume ∙ Das malerische Spätwerk" stellt insbesondere die letzte künstlerische Schaffensphase des Künstlers vor, der sein Alterswerk in Brandenburg erschuf und bis 2011 im kleinen havelländischen Dorf Havelaue-Strodehne sein Atelier hatte.

Heisigs eigen-artige künstlerische Auffassung bewegte sich zwischen figurativ-expressiver Malerei und magischem Realismus; ein ausdrucksstarker Maler, der allegorische Bilder entstehen ließ, welche heutzutage an ihrer Aktualität nichts verloren haben.

Das Potsdam Museum zeigt 50 Heisig-Arbeiten des Spätwerkes, davon 10 Gemälde, welche dem Potsdam Museum 2015 für die Dauer von zehn Jahren aus dem Nachlass der Kunstsammlung Vera Schreck zur Verfügung gestellt wurden. Leihgaben aus musealen Beständen sowie aus privaten Kunstsammlungen konnten für die Werkschau "Bernhard Heisig ∙ Menschheitsträume ∙ Das malerische Spätwerk" gewonnen werden, um diesen ausdrucksstarken Künstler postum erneut zu würdigen.

1909 von Potsdamer Bürgern gegründet, erfuhr das Potsdam Museum 2012 seine Neuaufstellung, überregionale und internationale Entwicklungslinien finden nun ebenfalls Berücksichtigung. Untergebracht ist das Museum an seinem historischen Gründungsort im ehemaligen Alten Rathaus, einem sehenswerten Barockgebäude.

Als Kultur- und Forschungseinrichtung sammelt, bewahrt und erforscht das Museum Kunstwerke, historische Sachquellen und Dokumente zur Geschichte und Kultur der Stadt vom Mittelalter bis zur Gegenwart und beherbergt mit über 270.000 Objekten eine der größten kunst-, kultur- und regionalgeschichtlichen Sammlungen Brandenburgs.

 
potsdam-museum-signet_forum Logo
 

Umgang mit Corona

Angesichts der Corona-Krise haben der AWO Bezirksverband Potsdam e.V. und seine Tochtergesellschaften den Pandemieplan aktualisiert und einen Krisenstab gebildet.

Informieren Sie sich jetzt zum Thema Corona.
In unserem LIVE-TICKER erfahren Sie die neusten Informationen zum Umgang mit Corona.


CORONA LIVE-TICKER

jetzt informieren

Bild Umgang mit Corona
© 1990 - 2021 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Potsdam e. V.
 

Sie verwenden einen stark veralteten Browser.
Ihr verwendeter Browser stellt ein hohes Sicherheitsrisoko dar.
Sie benötigen mindestens Microsoft Edge oder einen alternativen Browser (Bspw. Chrome oder Firefox), um diese Website fehlerfrei darzustellen.